Samstag, 14. Juli 2012

Von Donauwellen und dem neuen Familienmitglied *gg*

Hallo zusammen,


nach mehreren Rezis und netten Kontakten mit BuchbloggerInnen, will ich heute mal was "Normales" posten :)




Donauwellen ... jupps, die habe ich heute gebacken ... und meine Freundin hat's gleich mal auf FB gepetzt ... Und als wäre das nicht genug, hat sie sogar noch verkündet, welches Lied ich mitgesungen habe (ja, ich bin ein Songmitsinger). Es war "Schrei nach Liebe" von den Ärzten ... aber nicht nur. Meine Playlist hatte auch Bryan Adams, Creed und Jay-Z mit Linkin Park für mich im Programm ^^




Jetzt ist der Kuchen fertig, der Captain dürfte in einer Stunde zum Kaffee aufkreuzen (Gott, was sind wir für Spießer?!) und dann gibt's das übliche dumme Gelaber zwischen Counselor, Captain und Nummer 1 (also mir).






Nun aber noch ein Wort zum neuen "Familienmitglied":
(oder zwei, oder 200?)


Er heißt Theobald, ist seines Zeichens ein Kindle Touch und bringt mich derzeit an meine feinmotorischen Grenzen *gg*


Viele Funktionen muss man erst mal im Handbuch nachlesen, Anmerkungen zu Texten werden ein echtes Abenteuer und ich bin mir sicher, dass meine Mutter ihren Theobald ganz bald bei sich haben wird.
Sie hat nämlich derzeit leihweise meinen Kindle (den für 99,- €), um zu testen, ob sie damit zurecht kommt.


Ich bin echt mal gespannt, ob Theo und ich noch Freunde werden, derzeit vermisse ich tatsächlich den Kindle Light, obwohl Anmerkungen damit nicht grad leicht zu schreiben sind.


Wer hätte das gedacht? Ich bin ein Touch-Screen-Trottel *gg*




Fotos von Kuchen und Kindle reiche ich nach, jetzt werde ich erst mal an "Emily" weiterarbeiten, damit sie innerhalb der nächsten Wochen mit einer Leseprobe zum Neobooks-Wettbewerb gehen kann.


Ich wünsche Euch ein feines WE!


Nathan